Sprachauswahl:
Избор писма
Jahresarchiv
Archiv nach Datum
Februar 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  
Tierdatenbank
База података животиња

Wettervorhersage

Fische

Српски  English

Es gibt etwa 60 Fischarten in der Donau und den Nebenflüsse im Gebiet des Nationalparks Djerdap, was auf den Reichtum und die Vielfalt hinweist. Durch den Bau der Wasserkraftwerke „Djerdap 1“ und „Djerdap 2“ an der Donau wurden die Migrationsströme der Schwarzmeerfische, die sich in der Donau gelaicht haben, aufgehalten. Es ist zur Änderung der chemischen Zusammensetzung des Wassers und zur Änderung der Konfiguration des Bodens gekommen und die Donau ist von einem schnellen Fluss im Gebiet des Nationalparks Djerdap zu einem See umgewandelt worden. Damit ist es zum Verschwinden einzelner Schwarzmeerfischarten aufgrund der mechanischen Barrieren und zum Verschwinden anderer Arten aufgrund der veränderten Lebensbedingungen und der gleichzeitigen Explosion der Population der einheimischen Arten – des Silberkarpfens, des Amurs und der Giebel –, die zufällig oder absichtlich in die Donau gegeben wurden, gekommen. Die bedeutendsten Fischarten sind: der Europäische Wels (Silurus glanis), der Zander (Stizostedion lucioperca), der Wolgazander (Stizostedion volgensis), der Sterlet (Acipenser ruthenus), die Brachse (Abramis brama), der Döbel (Leuciscus cephalus), die Barbe (Barbus barbus), der Hecht (Esox lucius), der Rapfen (Aspius aspius), das Rotauge (Rutilus rutilus), die Zope (Abramis ballerus), die Zährte (Vimbra vimbra). Der Streber (Zingel streber) und der Zingel (Zingel zingel) sind aufgrund der Verringerung der Anzahl dauerhaft geschützte Arten.

Das Reichtum und die Vielfalt der Djerdap-Fischwelt sind für die heimische Bevölkerung sehr bedeutend, da die Fischerei von den frühesten Tagen an der Beruf einer großen Zahl von Menschen ist und es waren ganze Familien generationenlang in der Fischerei beschäftigt. Die Donau-Fischer haben vor dem Bau des Wasserkraftwerks Schwarzmeer-Kaviarträger –  den Europäischen Hausen (Huso huso), der eine Länge von bis zu 7 Meter und ein Gewicht von bis zu 300 Kilogramm erreichte, den Russischen Stör (Acipenser guldemstadticolchius), der eine Länge von bis zu 2 Meter und ein Gewicht von bis zu 50 Kilogramm hatte, sowie große Exemplare des Sterleten (Acipenser ruthenus) mit einem Gewicht von bis zu 15 Kilogramm – , gefischt.

 

Kategorien
Јавне набавке (актуелно!)
Bonität
Links
Ministry of Environmental Protection

http://www.mpzzs.gov.rs/en/

Ministry Of Economy

Ministry of Trade, Tourism and Telecommunications

Institute for nature conservation of Serbia

Europarkfederacija

DCC Biodiversity

Danube River Network

Danube Transnational Programme

Danube Transnational Programme - DaRe to Connect

Danube Transnational Programme - ConnectGREEN

Carpathian Network of protected areas

Dinarides

Tara National Park

Fruska Gora National Park

Kopaonik National Park

Šar-planina National Park