Sprachauswahl:
Избор писма
Jahresarchiv
Archiv nach Datum
Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
База животиња
База података животиња

Weather Forecast

Diana Karatas

Српски  English

Eine der größten und am besten erhaltenen römischen Festungen – Schlössern an der Donau ist aus Steinquadern, wahrscheinlich in den Jahren 100–101 in der Zeit des Kaisers Trajan, zur gleichen Zeit mit der Ausgrabung des Kanals, als ein sichereres Segeln an der Donau ermöglicht wurde, erbaut worden. Zu dieser Zeit war Diana die bedeutendste Festung am oberen Mezian-Limes. Da sie auf einer strategisch bedeutenden Lage erbaut wurde, hatte die ständige Soldatengarnison die Aufgabe, die Grenze zu schützen und den Eingang flussabwärts in den Kanal zu sichern.

Diana ist ein rechteckiges Schloss, dessen Dimensionen 100 mal 200 Meter sind und das eingerückte Türme auf den Mauern hat. Ihr endgültiges Aussehen hat Diana mit der Zugabe der Mauern mit den vorstehenden Türmen, die sich zur Donau erstrecken und den Teil des Ufers schließen und schützen, Ende des III und Anfang des IV Jahrhunderts bekommen. In der Mitte des V Jahrhunderts haben die Hunnen das römische Schloss vernichtet, und um das Jahr 530 hat es Kaiser Justinian wiederaufgebaut. Im Inneren der Festung wurden, außer den Überresten der Mauern mit den Toren und Türmen, auch Soldatenhütten und andere Objekte gefunden, und über den Mauern wurde das Bestehen einer kleinen Siedlung, eines Schreins und einer Nekropole festgestellt. Die Skulpturen aus Marmor und Bronze, verschiedene Gegenstände für den alltäglichen Gebrauch, die auf der Diana gefunden wurden, weisen darauf hin, dass diese römische Festung, außer der Befestigungs-Bedeutung, auch ein bedeutendes wirtschaftliches Zentrum mit einem Hafen war.

Ein wichtiges Element der historischen und kulturellen Identität des Nationalparks ist das vielfältige und wertvolle immobile Kulturerbe, am häufigsten sind die Spuren und Überreste von Befestigungs-Gebäuden am Ufer der Donau aus der römischen und der frühbyzantinischen Zeit – die Reste des römischen Limes an der Donau, die mittelalterlichen Nekropolen und zivile Siedlungen. Aufgrund der Daten aus dem Raumplan des Sonderzweckgebiets Nationalpark Djerdap (2013) gibt es auf der Fläche des Nationalparks Djerdap 4 Kulturdenkmäler von herausragender Bedeutung (die Festung Golubac, der archäologische Fundort Lepenski Vir, die römische Lokalität Trajan-Tafel, das römische und frühbyzantinische Lager Diana Kartas); acht registrierte immobile Kulturgüter, 11 aufgezeichnete Güter, sechs identifizierte Güter, 13 registrierte überflutete Nationalkulturgüter, zwei aufgezeichnete überflutete Güter und ein aufgezeichnetes-überflutetes Nationalkulturgut.

Диана Караташ / Diana at Karatas

Диана Караташ / Diana at Karatas

 

Информатор
Kategorien
Јавне набавке (актуелно!)
Siegel entfernen
Укидање печата - контакт центар

Бонитетна оцена
Links
Министарство заштите животне средине

http://www.mpzzs.gov.rs/en/

Ministry Of Economy

Ministry of Trade, Tourism and Telecommunications

Institute for nature conservation of Serbia

Europarkfederacija

DCC Biodiversity

Danube River Network

Danube Transnational Programme

Danube Transnational Programme - DaRe to Connect

Danube Transnational Programme - ConnectGREEN

Carpathian Network of protected areas

Dinarides

Tara National Park

Fruska Gora National Park

Kopaonik National Park

Šar-planina National Park