Die Trajan-Tafel

Српски  English

Die Trajan-Tafel ist ein Teil des römischen Denkmalensembles auf dem römischen Weg durch Djerdap, die dem Ende der Arbeiten an den zwei großen Bauunternehmungen in Djerdap – dem Weg durch Djerdap und dem Bau des römischen Kanals in der Nähe des heutigen Wasserkraftwerks Djerdap 1 – gewidmet wurde. Sie ist in einem Felsen graviert, hat eine rechteckige Form und auf ihr befindet ein lateinischer Text, der dem römischen Kaiser Trajan gewidmet wurde. Ursprünglich war sie 1,5 Meter über dem römischen Weg neben der Donau aufgestellt. Aufgrund der Aufschrift wird angenommen, dass der Teil des Djerdap-Weges in der unteren Schlucht von Trajan im Rahmen der Kriegsvorbereitungen gegen die Daker erbaut, beziehungsweise dass im Jahr 100 der letzte und schwierigste Abschnitt fertiggestellt wurde. Der Bau des römischen Wegs und einer großen Zahl von Festungen weist auf die Bedeutung von Djerdap für das römische Imperium bis zur endgültigen Eroberung Dakiens Anfang des 2. Jahrhunderts hin. Für den Aufbau des Wegs, der sich unmittelbar neben der Donau erstreckte, waren die Bedürfnisse eines schnelleren und sicheren Segelns die Voraussetzung.

Die Aufschrift auf der Tafel war in sechs Zeilen eingraviert, aber heute sind nur drei deutlich sichtbar. Von ihrem reichen Reliefdekor sind nur ein Fries mit der Darstellung eines Adlers sowie Figuren beflügelter Genies erhalten. Unter der Aufschrift ist eine Figur die kniet, wahrscheinlich Danubius, und darüber ist ein Überhang mit einer Kassettendecke. Beim Bau des Wasserkraftwerks Djerdap (1963–1972) wurde der römische Weg überflutet. Es wurde entschieden, dass die Trajan-Tafel ausgeschnitten und auf ein höheres Niveau aufgestellt wird, sodass sie vom Fluss gesehen werden kann.

Трајанова табла / Trajan's Tablet

Трајанова табла / Trajan’s Tablet

 

Избор писма

Categories

Wettervorhersage